Kategorie: Namibia

Fotoparade 2019 – meinen schönsten Bilder

Fotoparade 2019 – meinen schönsten Bilder

ALLE GUTEN DINGEN SIND DREI


Es ist schon wieder November und das Jahr hatte so einiges für mich parat. Trotz meiner beruflichen Veränderung habe ich es geschafft, dass meine Leidenschaft für das Reisen und Fotografieren nicht zu kurz gekommen ist. Auch in diesem Jahr durfte ich viele glückliche Momente erleben, die so wertvoll sind. Ich konnte in meiner 3 1/2 wöchigen Tour Namibia noch intensiver kennen und lieben lernen, habe in Hamburg viele sehr nette Fotografenbekanntschaften gepflegt und durfte nach etwas Abstinenz meine zweite Heimat Italien wieder besuchen.

Read More Read More

Auf ins Damarland – Tag 6

Auf ins Damarland – Tag 6

UND WIEDER BETRETEN WIR EINE NEUE WELT


Puh, was ein beißender Geruch. Ok, eigentlich habe ich es mir schlimmer vorgestellt. Nach wenigen Minuten habe ich mich sogar daran gewöhnt. Ich verstehe nur nicht wieso mir alle mit Gesichtsvermummung entgegenkommen. Du fragst dich wovon ich gerade erzähle? Wir sind soeben am Cape Cross angekommen. Dies liegt eineinhalb Stunden nördlich von Swakopmund und beherbergt eine Robbenkolonie mit etwa 80 000 – 100 000 Tieren.

Read More Read More

Swakopmund – Tag5

Swakopmund – Tag5

EIN TAG VOLLER ENTSPANNUNG


Nach einer kurzen Stadtrundfahrt sind wir im SuperSpar angekommen. Für mich ist diese Supermarktkette optimal ausgestattet. So können wir unsere Vorräte für die nächste Woche auffüllen. Morgen werden wir der Zivilisation den Rücken kehren. 

(mehr …)
Swakopmund – Tag 4

Swakopmund – Tag 4

DIE HEIßERSEHNTE DUSCHE WARTET


Wir haben gerade die letzten Teile zusammengesucht und sind nun auf dem Weg zurück in Richtung Eingang. Nach dem sehr heißen Tag gestern bin ich froh, endlich eine Dusche zu bekommen. Ich freue mich schon drauf, denn alleine der Panoramablick lässt das kalte Wasser vergessen.

Read More Read More

Spitzkoppe Namibia – Tag 3

Spitzkoppe Namibia – Tag 3

ENTSPANNUNG IN TRAUMHAFTER KULISSE


Es windet noch immer heftig und die Nacht war ziemlich unruhig. Ich versuche vergebens einen Platz für den Tisch zu finden, an dem es etwas windstill ist. Raik ist zum Fotografieren verschwunden und ich verteidige mit vollem Körpereinsatz unsere Brötchen, die die Vögel klauen wollen.

Read More Read More

Drohnen-Genehmigung für Namibia

Drohnen-Genehmigung für Namibia

PAPIERKRAM GEGEN DIE MASSE


Die Einen nennen es Männerspielzeug, welches Kindheitserinnerungen wachruft. Die Anderen nennen es die spektakulärste Möglichkeit Zeit und Raum einzufangen. Und dann gibt es die, die es unmöglich finden und der Meinung sind, dass damit alles aus dem Gleichgewicht gerät. Ich denke, es ist von Allem etwas dabei und man sollte es mit Bedacht nutzen. Nun fragst du dich sicherlich: Worüber philosophiert die denn schon wieder? Lies selbst…

Read More Read More

Etosha Nationalpark

Etosha Nationalpark

ÜBER 22.000 KM² LANDSCHAFT LASSEN TIERBEGEISTERTE STAUNEN


Der Etosha Nationalpark wurde einst eingerichtet, um den Tierbestand, der durch Wilderei kurz vor der Ausrottung stand, wieder aufzubauen. Das Naturschutzgebiet liegt im Norden von Namibia und ist über vier Eingänge zu erreichen. Übernachtungsmöglichkeiten im Park sind vorhanden und in staatlicher Hand.

Read More Read More

16 Tage Namibia – Reisekosten

16 Tage Namibia – Reisekosten

EIN KLEINER EINBLICK IN UNSERE AUSGABEN


So eine selbst geplante Tour mit dem Mietwagen durch Namibia macht irrsinnig viel Spaß. Die Weite, die vielen Tiere und Dünenformationen faszinierten mich auf den ersten Blick. Doch wie so oft, steht vor dem Urlaub die große Recherche und Kostenaufstellung an. Größenteils lässt sich das Budget planen, doch was braucht man eigentlich unterwegs? Ich möchte dir heute einen Einblick in unsere Urlaubskasse geben, so dass auch du deinen nächsten Trip besser überblicken kannst.

Read More Read More

Tag 16 – es geht wieder zurück in die Heimat

Tag 16 – es geht wieder zurück in die Heimat

EIN LETZTES MAL AFRIKALUFT SCHNUPPERN


Leises Vogelgezwitscher lässt mich wachwerden. Ich habe gar kein Gefühl wie hell es draußen ist. Die Zeltvorhänge sind blickdicht und so verrät nur die Uhr, ob es schon Frühstückszeit ist. Unter meiner dicken Decke ist es kuschlig warm. Ich möchte gar nicht aufstehen. Auf dem Weg zur Toilette zeigt es sich nun, dass die Nächte langsam kälter werden.

Read More Read More